Katarakte trüben unsere Augenlinsen, wodurch es schwerer wird, klar zu sehen. Das kann eintreten, wenn Proteine sich ansammeln und eine wolkige Schicht auf der Linse bilden.

Wie Sie sich vielleicht vorstellen können, reduziert das die Menge an Licht, die eindringen kann.

Stellen Sie es sich in etwa so vor wie Kondenswasser auf der Linse einer Kamera, das es schwieriger macht, ein klares Bild zu machen.

Kataraktsymptome

Eine Person mit Katarakten hat vielleicht Probleme bei Nachtfahrten; sie sieht einen Hof um die näher kommenden Scheinwerfer anderer Autos. Dieses blendende Licht kann sich mit der erwähnten „nebligen Sicht“ auch in den Tag fortsetzen.

Augenkatarakte brauchen oft eine Weile, um sich zu bilden, weswegen wir sie mit älteren Generationen in Verbindung bringen. Sie können sich jedoch auch schon bei Neugeborenen entwickeln.

Kataraktoperationen

Kataraktoperationen können sich erst etwas beängstigend anhören, sind aber extrem weit verbreitet und können ambulant durchgeführt werden. Sie sollten mit einem Ophthalmologen (einem Augenarzt, der auch chirurgisch tätig ist) über Ihre Optionen und Empfehlungen sprechen.

Sie erhalten eine lokale Betäubung, und es wird womöglich Ultraschall eingesetzt, um den Katarakt aufzulösen, sodass Sie wieder klar sehen können. Auch wenn es immer noch eine Operation ist und kein toller Tag am Strand, ist dieses Verfahren üblicherweise schnell und einfach.

In anderen Fällen wird womöglich eine künstliche Linse eingesetzt. Wenn Sie in beiden Augen Katarakte haben, sollten Sie mit zwei Operationsterminen rechnen, sodass das eine Auge vollständig ausheilen kann, bevor das andere operiert wird.  Wie gesagt, Ihr Ophthalmologe kann Sie zu Ihren speziellen Bedürfnissen weiter beraten.

Vorbeugung gegen Katarakte

Informationen aus der Nurses' Health Study haben gezeigt, dass eine gesunde Ernährung mit viel Vitamin C und E sowie Lutein und Zeaxanthin gegen Katarakte helfen kann.

Also kann es die Bildung von Katarakten laut dieser und anderen Studien verlangsamen, wenn Sie Ja zu frischem Blattgemüse und Nein zu einer Zigarette danach sagen.

Heißt das also, dass bestehende Katarakte komplett verschwinden werden, wenn Sie eine Menge Grünkohl essen? Nein. Dafür müssen Sie immer noch zu Ihrem Ophthalmologen gehen. Aber Grünkohl, Spinat und Sareptasenf können proaktiv der Bildung von Katarakten entgegenwirken.

Wenn Sie gegenwärtig Katarakte haben, sprechen Sie mit Ihrem Augenarzt darüber, was Sie am besten unternehmen. Er oder sie kann empfehlen, mit der Operation noch zu warten. Wenn nicht, gibt es keinen Grund dafür, es zu verschieben und auf eine klare Sicht zu verzichten. Das Verfahren ist relativ einfach und weit verbreitet.

Nichts in diesem Artikel ist als medizinische Beratung auszulegen, noch ist es als Ersatz für die Empfehlungen eines medizinischen Fachmannes gedacht. Wenn Sie konkrete Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Kontaktlinsenspezialisten.

weitere Produkte

Durchsuchen Sie unser Produktprogramm