Features

  • Sehhilfe bei Astigmatismus
  • Dank des umfassenden Parameterbereichs kommen noch mehr Kontaktlinsenträger in Frage
  • Hoher Dk/t-Wert, niedriger Modulus und hoher Wassergehalt
  • Fördert einen ausgezeichneten Tragekomfort während des ganzen Tages
  • Asphärische Form minimiert Abbildungsfehler
  • UVA- und UVB-Schutz*

Ausgewogener Ansatz für verbesserten Tragekomfort und Hornhautgesundheit

clariti®-toric-Linsen von CooperVision bieten das richtige Verhältnis zwischen Sauerstoffdurchlässigkeit, fehlender Oberflächenbehandlung, niedrigem Modulus und hohem Wassergehalt. So entstand eine Linse, die für optimalen Tragekomfort und Hornhautgesundheit sorgt.
 
clariti-toric-Linsen besitzen die sog. AquaGen™-Technologie, ein Verfahren, das eine kontinuierliche Benetzbarkeit während der gesamten Tragezeit gewährleistet. Der hohe Wassergehalt von 56 % der clariti-toric-Linsen in Kombination mit der AquaGen-Technologie fördert rund um die Uhr einen ausgezeichneten Tragekomfort bei Ihren Kontaktlinsenträgern.
 
Diese Linsen sorgen für eine ausgezeichnete Sehschärfe, während die asphärische Form Abbildungsfehler minimiert.

Optimierte Leistung bei Hornhautverkrümmung

clariti-toric-Linsen weisen eine asphärische Rückseite und ein kombiniertes Randdesign auf. So wird die Linsenbewegung im Auge optimiert, während gleichzeitig Linsen-Bindehaut-Interaktionen minimiert werden. Zudem bietet das Design nahtlose Übergänge zwischen einzelnen Bereichen, da die Linse in einem Arbeitsgang zugeschnitten wird. Das Ergebnis: ausgezeichneter Tragekomfort und einfache Handhabung seitens Ihrer Kontaktlinsenträger.
 
Zudem wissen Sie sicher auch zu schätzen, wie das optimierte Design der clariti-toric-Linsen die Austauschbarkeit mit anderen Wegwerflinsen für ein hohes Maß an Wiederanpassungserfolg gewährleistet. Ein einziger Orientierungspunkt auf 6 Uhr vereinfacht Ihre Sitzanpassung.
 
Sprechen Sie mit Ihren Kontaktlinsenträgern mit Astigmatismus über die gesundheitlichen Vorteile von Silikonhydrogel-Monatslinsen.

*Achtung: UV-absorbierende Kontaktlinsen sind kein Ersatz für einen UV-absorbierenden Augenschutz wie eine UV-absorbierende Schutz- oder Sonnenbrille, da sie das Auge und das Augenumfeld nicht komplett bedecken. Patienten sollten laut Anweisung weiterhin einen UV-absorbierenden Augenschutz tragen.