Denken Sie darüber nach, mit Ihren Kontaktlinsen schwimmen zu gehen? Lassen Sie das sein.

Die American Optometric Association und die US-amerikanische Zulassungsbehörde FDA empfehlen nicht ins Wasser zu gehen, während man Kontaktlinsen trägt. Das gilt für Seen, das Meer, Schwimmbäder, Whirlpools und sogar die Dusche.

Warum? Das Wasser kann viele unsichtbare Gefahren für Ihre Augen enthalten. Ihre Kontaktlinsen können einige dieser Mikroorganismen einfangen, was zu schädlichen Nachwirkungen führen kann.

Eine dieser Bedrohungen ist Akanthamoeba-Keratitis. Akanthamöbenarten sind allgegenwärtige mikroskopische Organismen in der Erde und in Seewasser. „Keratitis“ bezeichnet eine Entzündung der Hornhaut.

Laut der AOA verursachen Akanthamöben selten Infektionen. Aber wenn Akanthamoeba-Keratitis wirklich zuschlägt, können die Folgen außerordentlich schwer sein und sogar Ihr Sehvermögen bedrohen.*

Die von der AOA aufgeführten Symptome sind unter anderem:

  • Eine gerötete, schmerzhafte Augeninfektion
  • Verschwommenes Sehen mit einem Fremdkörpergefühl, Tränen und Lichtempfindlichkeit
  • Ein außergewöhnlich langer Zeitraum geröteter, gereizter Augen – selbst nach dem Herausnehmen der Kontaktlinsen

Organismen wie die Akanthamöben werden ohne Kontaktlinsen üblicherweise aus Ihren Augen herausgewaschen. Eine Infektion wäre aber auch ohne Kontaktlinsen möglich.

Vermeiden Sie es, Leitungswasser zum Abspülen oder Aufbewahren der Kontaktlinsen zu verwenden

Es gibt einen Grund dafür, warum wir Kontaktlinsen, die wir herausnehmen und wieder einsetzen, mit den durch Ihren Augenarzt verschriebenen Produkten reinigen und desinfizieren müssen: Damit werden Organismen entfernt, und die Gesundheit Ihrer Augen wird erhalten.

Für die besten Ergebnisse sollten Sie die „Reiben und Spülen“-Methode verwenden – selbst wenn Sie eine Lösung „ohne Reiben“ haben.

Tageslinsen können helfen, das Risiko von Augeninfektionen zu reduzieren. Aber seien Sie sich dessen bewusst, dass sie zu tragen nicht bedeutet, dass das Risiko einer Infektion vollständig beseitigt ist. Aber das Tragen von Tageslinsen hilft Ihnen auf andere Weise, wie etwa, dass die Notwendigkeit einer täglichen Reinigung vermieden wird und Sie für jeden Tag ein neues, frisches Paar haben.

Befolgen Sie immer die Empfehlungen Ihres Augenarztes zum Tragen und Reinigen Ihrer Kontaktlinsen. Versuchen Sie nicht, ein paar Cent zu sparen, indem Sie alte Kontaktlinsenreinigungslösung mit neuer auffüllen.

Die AOA empfiehlt auch, Ihren Kontaktlinsenbehälter alle drei Monate zu ersetzen, wenn nicht sogar öfter. Versuchen Sie, ihn von der Toilette fernzuhalten, und lassen Sie den Kontaktlinsenbehälter zwischen den Reinigungen offen und trocken stehen.

Gute Hygienegewohnheiten einzuhalten ist wichtig, wenn man Kontaktlinsen trägt. 

Fragen Sie Ihren Augenarzt nach Vorgaben für die Kontaktlinsenpflege

Ihr Optometrist ist dazu da, mehr zu tun, als Ihnen einfach nur neue Linsen zu verschreiben.

Zögern Sie nicht, Fragen zu Vorgaben zum Tragen von Kontaktlinsen zu stellen, wenn Sie etwas nicht verstehen, das Ihnen Ihr Augenarzt sagt. Und wenn Ihre Augen schmerzen, wenden Sie sich sofort an einen medizinischen Fachmann, ganz egal, ob Sie Kontaktlinsen tragen oder nicht.

Sie haben nur zwei Augen. Pflegen Sie sie gut.

Nichts in diesem Artikel ist als medizinische Beratung auszulegen, noch ist es als Ersatz für die Empfehlungen eines medizinischen Fachmannes gedacht. Wenn Sie konkrete Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Kontaktlinsenspezialisten.

* Die American Optometric Association

weitere Produkte

Durchsuchen Sie unser Produktprogramm