Kannst Du Deine Augentropfen auch mit Kontaktlinsen verwenden?

Der Markt bietet uns ein großes Angebot unterschiedlicher Augentropfen. Die meisten können auch von Kontaktlinsentragenden angewendet werden. Doch nicht alle Augentropfen dürfen appliziert werden, wenn sich die Kontaktlinsen auf dem Auge befinden. Wenn du ganz sicher gehen willst, dann frage eine Spezialistin oder einen Spezialisten z.B. deine Kontaktlinsenspezialistin oder einen Apotheker. Sie können dir Auskunft über die richtige Anwendung deiner Augentropfen geben. Zusätzlich klären wir Dich hier auf und geben Dir nützliche Informationen über die Art und Anwendung verschiedener Augentropfen.

Verschreibungspflichtig oder freiverkäuflich.

Hat Dein Arzt oder Deine Ärztin dir Augentropfen verschrieben, ist es wichtig, diese vorschriftsmäßig anzuwenden. In fast allen Fällen solltest du deine Kontaktlinsen vor der Anwendung herausnehmen, es sei denn, es wurde Dir ausdrücklich etwas anderes gesagt. Warte dann circa 15 Minuten, bevor Du Deine Kontaktlinsen erneut aufsetzt.

Für den Fall, dass Du freiverkäufliche Augentropfen verwendest und keine genauen ärztlichen Instruktionen erhalten hast, wie diese mit Kontaktlinsen sicher anzuwenden sind, geben wir nachstehend einige grundsätzliche Hinweise:

  • Sei Dir klar darüber, was du kaufst.
    Die meisten freiverkäuflichen Augentropfen fallen unter eine dieser vier Kategorien: Tropfen gegen gerötete Augen, Tropfen bei Allergien, Tropfen gegen trockene Augen und Tropfen zur Nachbefeuchtung von Kontaktlinsen.
     
  • Meide Tropfen gegen gerötete Augen.
    Diese beinhalten gefäßverengende Inhaltsstoffe, sogenannte „Vasokonstriktoren“. Sie wirken, indem sie die Blutgefäße im Gewebe verengen. Für viele Menschen gehören weiße Augen zum Schönheitsideal, doch bei längerer Anwendung kann sich die Rötung der Augen sogar noch verstärken. Beim Kontaktlinsentragen können zusätzlich noch Ablagerungen auf der Kontaktlinsenoberfläche entstehen und den Tagekomfort verschlechtern.
     
  • Befolge bei Allergietropfen die 15 Minuten-Regel.
    Die meisten Augentropfen gegen Allergien kamen zunächst als verschreibungspflichtige Medikamente auf den Markt. Diese komplexen Pharmazeutika können allergiegeplagten Kontaktlinsentragende wirksam helfen. Allerdings sind die Inhaltsstoffe nicht für Wechselwirkungen mit Kontaktlinsen ausgelegt. Deshalb und um eine maximale Wirksamkeit zu erreichen, wende die Tropfen vor dem Aufsetzen der Kontaktlinsen an und warte dann 15 Minuten, bevor Du sie aufsetzt.
     
  • Augentropfen gegen trockene Augen sind keine „Nachbenetzungstropfen“.
    Diese beiden Kategorien werden oft verwechselt, aber sie unterscheiden sich. Augentropfen gegen trockene Augen sind konzipiert, um das Auge zu befeuchten, nicht die Kontaktlinse. Viele dieser Tropfen beinhalten Öle oder sind dickflüssig. Dadurch können sich Deine Kontaktlinsen vorübergehend oder auch bleibend trüben. Verordnet Dir Dein Arzt oder Deine Ärztin Augentropfen zur Befeuchtung der Augenoberfläche, dann wende am besten die 15 Minuten-Regel an. Und sprich mit Deiner Kontaktlinsenspezialistin oder -spezialisten über Möglichkeiten, Deine Kontaktlinsen zu optimieren z.B. durch moderne Materialien, damit Du trotz trockener Augen uneingeschränkt Kontaktlinsen tragen kannst.
     
  • Achte bei Tropfen zur Kontaktlinsen-Nachbenetzung auf das Etikett.
    Neigen Deine Augen während oder durch das Kontaktlinsentragen zu Trockenheit, dann können Nachbenetzungstropfen Dir helfen, die Symptome zu reduzieren. Diese Tropfen wurden speziell für die Anwendung während des Tragens von Kontaktlinsen entwickelt und sind entsprechend mit einem Aufdruck auf der Verpackung versehen oder werden Dir von Deiner Kontaktlinsenspezialistin oder Deinem Kontaktlinsenspezialisten direkt zur Anwendung mit den Kontaktlinsen empfohlen.  


Brauchst du tatsächlich all diese Tropfen?

Solltest Du durch das Kontaktlinsentragen rote oder trockene Augen, Juckreiz oder andere Beschwerden bemerken, ist es Zeit für einen Besuch bei augenoptischem Fachpersonal. Sie helfen dir dabei, die Ursachen herauszufinden und eine Kontaktlinse zu ermitteln, die genau Deinen individuellen Augenanforderungen entspricht. Eine Einmalkontaktlinse könnte für Deine Augen komfortabler sein und gleichzeitig das Risiko für Ablagerungen verhindern, die beim Tragen von Monatskontaktlinsen entstehen und den Tragekomfort reduzieren können. clariti® 1 day, Proclear®1 day und MyDay® Einmalkontaktlinsen sind dafür gute Optionen.

Hinweis: Nichts in diesem Artikel ist als medizinische Beratung auszulegen, noch ist es als Ersatz für die Empfehlungen von medizinischem Fachpersonal gedacht. Wenn du konkrete Fragen hast, wende dich bitte an deinen Augenspezialisten oder deine Augenspezialistin.


 

More Blog Posts