Sehen am Bildschirm: Ein neues Problem für ein neues Zeitalter

Technologische Fortschritte schaffen unglaubliche neue Lösungen ... stellen uns aber auch vor neue Schwierigkeiten. Moderne Datenverarbeitung und das Internet ermöglichen es uns, viel mehr Informationen zu verarbeiten und mehr Werkzeuge zu benutzen als je zuvor.

Alle diese Produktivität bedeutet oft, dass wir viel Zeit damit verbringen, auf Bildschirme zu starren: Unsere Computer bei der Arbeit, unsere Laptops zuhause und unsere Smartphones. Und diese ganze Zeit, in der wir auf Bildschirme starren, ist nicht gut für uns.

„Bildschirmaugen“

Die Familie der Seh- und Augenschwächen, die durch eine übermäßige Nutzung des Computers entstehen, wird als Computer Vision-Syndrom (oder CVS) bezeichnet. Auf einen Computerbildschirm schauen ist anders, als gedruckte Seiten zu lesen, und oft müssen unsere Augen dabei härter arbeiten.

Blendendes Licht und Reflektionen, niedriger Kontrast und schlechte Auflösung sorgen dafür, dass Texte schwierig zu lesen sind. Wie wir mit Computerbildschirmen auf unseren Schreibtischen und mit digitalen „Seiten“ interagieren, unterscheidet sich davon, wie wir auf Papier lesen und schreiben. Diese ganze zusätzliche Belastung kann Augenprobleme verursachen oder verschlimmern.

Augenleiden des Computer Vision-Syndroms

Die Seh- und Augenschwächen, die durch die Benutzung des Computers entstehen oder sich verschlimmern, sind unter anderem:

  • Verschwommenes Sehen
  • Trockene und gereizte Augen
  • Überanstrengte Augen
  • Kopfschmerzen

Wenn Du mit Deinem Augenarzt darüber sprichst, kannst Du erwarten, dass er eine umfassende Untersuchung vornimmt, um Deine Augen auf Probleme mit Klarheit, Fokus, Ausrichtung und Bewegung zu untersuchen.

Behandlung des Computer Vision-Syndroms

Die verschiedenen Augen- und Sehschwächen des Computer Vision-Syndroms werden durch eine Linderung der Belastungen behandelt, die sich bei längerer Computernutzung aufbauen. Aber Behandlungs- und Vorbeugemaßnahmen können helfen, Dein Sehvermögen zu schützen und zu verbessern.

Zur Behandlung und Verhinderung des Computer Vision-Syndroms:

Finde Deinen optimalen Punkt – Unsere Augen sehen von Natur aus nach außen und nach unten. Um dem Rechnung zu tragen, positioniere Deinen Computermonitor so, dass der Mittelpunkt Deines Bildschirms ein paar Zentimeter unter Deiner Augenhöhe und 50 bis 70 Zentimeter von Dir entfernt ist.

Stelle Deine Beleuchtung ein – Sorge dafür, dass Du reichlich Licht hast, aber positioniere Deinen Computerbildschirm und Deine Lichtquellen so, dass Du blendendes Licht vermeidest.

Verwende eine Blendschutzfolie – ein Blendschutzfilter, der über Deinen Bildschirm passt, kann helfen, blendendes Licht zu reduzieren, wenn Du wenig oder gar keine Kontrolle über die Dich umgebenden Lichtquellen hast.

Mache Pausen und blinzel häufig – Um eine Überanstrengung der Augen zu vermeiden, solltest Du Deine Augen alle zwei Stunden 15 Minuten lang ausruhen und Deine Augen neu fokussieren, indem Du Dich alle 20 Minuten im Zimmer umsiehst. Blinzeln hält Deine Augen feucht und senkt das Risiko trockener Augen.

Denke daran, Deine Augen arbeiten hart für Dich, also gib Dir die Ruhe und Unterstützung, die Du für produktive, gesunde Augen brauchst. Bitte im Zweifelsfall Deinen Kontaktlinsenspezialisten um ein Gespräch.

Nichts in diesem Artikel ist als medizinische Beratung auszulegen, noch ist es als Ersatz für die Empfehlungen eines medizinischen Fachmannes gedacht. Wenn Du konkrete Fragen hast, wende Dich bitte an Deinen Kontaktlinsenspezialisten.

 auf Facebook teilen    |    auf Twitter teilen    |    mit WhatsApp teilen


More Blog Posts