Was ist Kurzsichtigkeit?

Myopie oder „Kurzsichtigkeit“, wie die meisten von uns es nennen, ist ein Augenleiden, bei dem man Objekte in der Nähe deutlich sehen kann, aber weiter entfernte Dinge verschwommen erscheinen können.

Dieses Leiden ist recht weit verbreitet, und viele, die daran leiden, erkennen es nicht sofort, da alle sichtbaren Objekte nicht verschwommen sind.

Ein Buch oder eine Speisekarte zu lesen ist kein Problem. Aber das Schild in einiger Entfernung ...? Das ist vielleicht nicht klar zu sehen.

Ursachen von Kurzsichtigkeit

Kurzsichtigkeit ist üblicherweise genetisch bedingt.

Wenn Du kurzsichtig bist, achte besonders auf erste Anzeichen fortschreitender Kurzsichtigkeit bei eventuellen Kindern. Es ist wichtig, ihre Augen regelmäßig untersuchen zu lassen, da die gewöhnliche Kurzsichtigkeit üblicherweise in einem frühen Lebensabschnitt auftritt. Viele Kinder mit Kurzsichtigkeit bekommen sie in einem jungen Alter, und sie verschlechtert sich Jahr um Jahr, bis sie Anfang Zwanzig sind.

Es gibt andere Gründe für die Entwicklung einer Kurzsichtigkeit. Erinnerst Du Dich daran, wie Ihre Eltern Ihnen gesagt haben, nie zu nah vor dem Fernseher zu sitzen? Langes Arbeiten am Computerbildschirm oder Lesen bei schlechter Beleuchtung – alles, was die Augen anstrengt – könnte ein Faktor sein.

Niemand kennt derzeit die genauen Ursachen, aber wir haben eine Menge an Informationen darüber aufgedeckt.

Das Problem der Kurzsichtigkeit tritt auf, wenn das Licht, das in unsere Augen eindringt, vor der Netzhaut statt auf ihr fokussiert wird, wie es das sollte, wenn das Auge normal funktionieren würde. (Wenn das Licht hinter der Netzhaut fokussiert, leidet man an Weitsichtigkeit.)

Was können wir dagegen tun, jetzt, da wir mehr über die möglichen Ursachen der Kurzsichtigkeit wissen?

Behandlung von Kurzsichtigkeit

Wie Du vielleicht weißt, ist eine Brille für Kurzsichtigkeit eine Methode, ein verschwommenes Distanzsehvermögen zu korrigieren. Wenn Du über 40 bist, brauchst Du möglicherweise Multifokalgläser, sodass Du sowohl weit entfernte als auch nahe Objekte deutlich sehen kannst, wie etwa Dein Smartphone.

Kontaktlinsen für Kurzsichtigkeit sind für viele die Korrektur der Wahl. Es gibt Linsenoptionen zur Korrektur von Kurzsichtigkeit und Weitsichtigkeit gleichermaßen. Wenn Du einen aktiven Lebensstil pflegst, zum Beispiel viel Sport treibst, oder einfach Kontaktlinsen gegenüber einer Brille bevorzugst, sprich mit Deinem Augenarzt über die Optionen bei Kontaktlinsen.

Eine operative Korrektur der Kurzsichtigkeit kann ebenfalls eine Option sein. Bei einer LASIK-Operation für Kurzsichtigkeit formt ein Laser die Hornhaut so um, dass das Licht, das in die Augen dringt, so fokussiert wird, wie es sollte. Nicht jeder ist automatisch für diese Option qualifiziert. Es hängt von Deinen Augen ab. Dir sollte auch bewusst sein, dass viele Krankenkassen das Verfahren nicht zahlen, da sie es als kosmetisch bewerten.

Kurzsichtigkeit bei Kindern

Wie bereits erwähnt, ist Kurzsichtigkeit oft erblich. Wenn Du Kinder haben solltest und bei Dir Kurzsichtigkeit diagnostiziert wurde, hast Du es womöglich an Deine Kinder weitergegeben. Es ist natürlich nicht Deine Schuld, aber Du solltest sichergehen, dass Du die Augen für die Anzeichen offen hältst (Kopfschmerzen, näher an Objekte herangehen, um etwas zu lesen, Müdigkeit durch überanstrengte Augen usw.).

Wie immer solltest Du darauf achten, Deinen Familienaugenarzt zu besuchen und Termine in festen Abständen auszumachen.

Wenn Dein Kind kurzsichtig ist, wird das nicht einfach weggehen. Oft verschlimmert es sich, bis er oder sie dem Teenageralter entwachsen ist.

Bei den Jüngeren wurde viel diskutiert, ob Kurzsichtigkeit bei Kindern durch mehr Zeit im Freien – weg von Fernsehern und Videospielen – vermindert werden könnte.

In den Park zu gehen und draußen zu spielen kann ein großartiger Weg sein, eine Beziehung zu Deinen Kindern aufzubauen und dabei vielleicht etwas für ihre Augen zu tun.

Wenn Deine Sicht oder die Deiner Kinder verschwommen erscheint, rufe Deinen Augenoptiker an. Wenn Du keinen haben, bitte Familie oder Freunde um eine verlässliche Empfehlung. Du brauchst keinen weiteren Tag mit verschwommener Sicht zu leben!

Nichts in diesem Artikel ist als medizinische Beratung auszulegen. Wenn Du konkrete Fragen hast, wenden Dich bitte an Deinen Kontaktlinsenspezialisten.

 auf Facebook teilen    |    auf Twitter teilen    |    mit WhatsApp teilen


More Blog Posts